Kontaktieren Sie uns:
+49 211 17 17 256 |
Info@BarkowConsulting.com

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Wir sind uns der Bedeutung personenbezogener Daten bewusst.

Als Research-, Analyse- und Beratungsunternehmen im Finanz- und Immobiliensektor sind wir von Barkow Consulting GmbH den Umgang mit vertraulichen Informationen und großen Datenmengen gewohnt. Den Schutz Ihrer Privatsphäre nehmen wir daher sehr ernst. Mit den von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten gehen wir verantwortungsbewusst und äußerst sorgfältig, im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und den weiteren datenschutzrechtlichen Regelungen, um.

Diese Datenschutzerklärung gilt für unseren unter www.BarkowConsulting.com bereitgestellten Internetauftritt und für unsere, im Impressum genannten, Social-Media-Kanäle. Für unseren, über unseren Internetauftritt angebotenen, E-Mail-Newsletter-Service gelten ergänzend diese spezifischen Nutzungsbestimmungen.

Da sich die gesetzlichen und technischen Anforderungen und unsere unternehmerischen Prozesse, Leistungen, Produkte und Inhalte stetig weiterentwickeln, können gelegentlich Aktualisierungen und Änderungen dieser Datenschutzerklärung und eine Nachpflege Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich werden. Bitte lesen Sie deshalb die Datenschutzerklärung in gewissen Abständen erneut. Die jeweils aktuelle Fassung können Sie jederzeit unter www.BarkowConsulting.com/Datenschutz abrufen und speichern. Bei Ihrem nächsten Besuch gilt die neue Datenschutzerklärung.

Im Folgenden informieren wir Sie über Ihre Ansprechpartner zum Datenschutz, über Art, Umfang, Zweck und Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen und über Ihre Rechte.

1. Wer ist Ihr Ansprechpartner zum Datenschutz?

Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle ist:

Barkow Consulting GmbH
Herr Peter Barkow
Rethelstrasse 38, 40237 Düsseldorf

Telefon:   +49 211 17 17 256
E-Mail:    info@BarkowConsulting.com
Internet:  www.BarkowConsulting.com

Fragen und Anliegen zum Datenschutz richten Sie bitte an:

Barkow Consulting GmbH
Datenschutzbeauftragter
Rethelstrasse 38, 40237 Düsseldorf

Telefon:   +49 211 17 17 256
E-Mail:    datenschutz@BarkowConsulting.com

2. Wer ist Adressat unserer Datenschutzerklärung?

Diese Datenschutzerklärung richtet sich an alle Besucher und Nutzer unseres Internetauftritts einschließlich des E-Mail-Newsletter-Service und unserer Social-Media-Kanäle.

3. Was sind personenbezogene Daten, welche Daten verarbeiten wir und woher stammen diese?

Personenbezogene Daten sind gemäß Art. 4 Ziffer 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, Standortdaten, einer Online-Kennung oder einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann. Daten, durch die eine Person direkt oder indirekt bestimmt werden kann; wobei mit „indirekt“ die Kombination von mehreren Informationen gemeint ist, sind beispielsweise:

  • Bestandsdaten: Name, Adresse, Geburtstag, Studenten-, Personalausweis, Renten-, Kranken-, Sozialversicherungsnummer;
  • Kontaktdaten: E-Mail, Telefonnummer, Visitenkarte;
  • Vertragsdaten: beauftragte Leistungen und Produkte, abonnierte Newsletter, Bankverbindung, Rechnungs- und Zahlungsdaten, Protokolle;
  • Inhaltsdaten: Fotos, Videos, Texteingaben im Kontaktformular/E-Mail;
  • Nutzungsdaten: besuchte Internetseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten, Verweildauer;
  • Metadaten: IP-Adressen, Browser, Version des Browsers.

Keine personenbezogenen Daten sind Informationen, bei denen wir keinen (oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand) Bezug zu Ihrer Person herstellen können, zum Beispiel durch Anonymisierung der Informationen.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, wie die vorgenannten, die wir im Rahmen unserer geschäftlichen Beziehungen, durch Besuch und Nutzung unseres Internetauftritts und der auf diesem bereitgestellten Funktionalitäten und Dienste und über die Interaktion über unsere Social-Media-Kanäle von unseren Interessenten, Kunden, Geschäftspartnern, Bewerbern und sonstigen Marktteilnehmern erhalten.

Des Weiteren verarbeiten wir zur Erbringung unserer Leistungen und Produkte personenbezogene Daten, die wir selber aus öffentlichen Quellen zulässigerweise gewinnen oder die uns von Dritten übermittelt werden. Zu diesen Quellen gehören die nationalen, europäischen und weltweiten Zentralbanken, Institute, Behörden, Handels- und sonstige Register, Veröffentlichungen aller Art (Presseartikel, Nachrichten, Analysen, Berichte, Statistiken, Gutachten, Graphiken) sowie Multimedia- und Social-Media-Kanäle. Zu dieser Art personenbezogene Daten zählen beispielsweise Bilanzen, Unternehmenskennzahlen, Unternehmensberichte und Marktberichte, -analysen und -studien.

Sofern wir personenbezogene Daten über Sie von anderen Quellen verarbeiten, werden Sie von den jeweiligen Quellen im Voraus über die Übermittlung Ihrer Daten informiert worden sein, oder, wir informieren Sie beim ersten Kontakt darüber, dass wir Ihre personenbezogenen Daten erhalten haben und legen Ihnen die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen vor.

Minderjährige

Der Schutzbedürftigkeit von Kindern und Jugendlichen sind wir uns bewusst, insbesondere was sie betreffende Daten- und Informationssammlungen über das Internet betrifft. Daher verarbeiten wir wissentlich keine personenbezogenen Daten von Personen unter 18 Jahren.

Personen unter 18 Jahren sollten personenbezogene Daten nicht ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten an uns übermitteln, dies gilt auch bei Interesse an unserem E-Mail-Newsletter-Service. Falls wir davon Kenntnis erlangen, dass personenbezogene Daten eines Minderjährigen unbeabsichtigt erhoben wurden, löschen wir diese Daten unverzüglich.

Besondere Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten im Sinne des Art. 9 DSGVO, d.h. Daten aus denen insbesondere die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinung, religiöse oder weltanschauliche Überzeugung oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen.

Profiling

Wir setzen kein Profiling ein, d.h. wir verarbeiten keine personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 22 DSGVO in automatisierten Verfahren mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte von Ihnen zu bewerten.

4. Was sind die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung?

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise das Erheben, das Abfragen, das Auslesen, das Ordnen, die Speicherung, die Verwendung und die Übermittlung, bedarf gemäß Art. 13 Abs. 1 lit. c) DSGVO stets Ihrer Einwilligung oder einer gesetzlichen Grundlage, die die Datenverarbeitung erlaubt oder diese anordnet.

  • Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a i.V.m. Art. 7 DSGVO.
  • Die Rechtgrundlage für die Erfüllung und Durchführung vertraglicher Vereinbarungen einschließlich vorvertraglicher Maßnahmen, so auch der Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSVGO; für die Verarbeitung zur Wahrung öffentlicher Interessen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO.
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSVGO.

und

  • Die Rechtsgrundlage für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person betroffen sind, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSVGO.

5. Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre Daten und, an wen geben wir sie weiter?

Wenn wir personenbezogene Daten von Ihnen erheben, nutzen und weitergeben, handeln wir stets gemäß Art. 6 DSGVO auf Basis einer vertraglichen oder gesetzlichen Erlaubnis, aus einem berechtigten Interesse heraus oder, weil Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben. Die unter Ziffer 3 genannten Daten nutzen wir zu den nachfolgend benannten Zwecken:

Vertragliche Zwecke

Wir verarbeiten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO die unter Ziffer 3 genannten personenbezogenen Daten, die zur Begründung und Erfüllung vertraglicher und vorvertraglicher Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für Sie als Vertragspartner nicht deutlich ist, hin. Die zu verarbeitenden personenbezogenen Daten sowie Art, Umfang, Zweck und Erforderlichkeit dieser Daten richten sich nach dem jeweils zugrundliegenden Vertragsverhältnis und den Geschäftsbedingungen.

Zu den verarbeiteten Daten gehören die Bestands- und Kontakt- und Vertragsdaten unserer Vertragspartner.

Eine Offenlegung und Weitergabe an Dritte erfolgt nur, wenn diese im Rahmen der Vertragserfüllung erforderlich ist oder wir hierzu gesetzlich oder zur Rechts- und Strafverfolgung verpflichtet sind.

Die Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt, wenn diese Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie aufgrund etwaiger Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der personenbezogenen Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Unternehmensinterne Zwecke

Auf Basis der Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeiten wir personenbezogene Daten zum Zwecke der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten und Verwaltungsaufgaben sowie der Erbringung unserer Leistungen. Zu diesen Geschäftstätigkeiten gehören unsere unternehmensinterne Büro-, Verwaltungs- und Finanzorganisation und sonstige Geschäftsprozesse, unsere Kommunikation nach außen einschließlich der Verwaltung dieser über unser Customer-Relationship-Management (CRM) und organisatorische Maßnahmen zur Befolgung gesetzlicher Pflichten, wie Dokumentations- und Archivierungspflichten.

Wir verarbeiten die gleichen Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten und offenbaren und übermitteln diese an die Finanzverwaltung und an Berater, wie unsere Rechts- und Steuerberater. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

Auf Basis Ihrer Einwilligung

Sofern Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, basiert die rechtliche Grundlage unserer Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft formlos unter den in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten widerrufen.

Ihre Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter, es sei denn, wir sind hierzu gesetzlich oder zur Rechts- und Strafverfolgung verpflichtet.

Die von Ihnen mitgeteilten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Ihre Einwilligung benötigen wir beispielsweise, wenn wir Ihre Kontaktdaten durch Überreichung Ihrer Visitenkarte zur weiteren Bearbeitung Ihres Anliegens und zur Kundenpflege nutzen möchten, wenn Sie mit uns über das von uns bereitgestellte Kontaktformular oder einen sonstigen Kommunikationskanal Kontakt aufnehmen oder, wenn Sie sich für den von uns bereitgestellten E-Mail-Newsletter-Service registrieren:

Ihre Kommunikation mit uns
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit mit uns über verschiedene Kommunikationskanäle in Kontakt zu treten, so über unser Kontaktformular, E-Mail, Telefon und soziale Medien.

Alle Daten, die wir im Rahmen Ihrer Kommunikation erhalten, verwenden wir ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage einschließlich Anschlussfragen und zur Kundenpflege. Welche Daten wir von Ihnen erhalten, hängt von dem von Ihnen gewählten Kommunikationskanal, einer etwaig von uns bereitgestellten Eingabemaske und Ihrem Anliegen ab. So verarbeiten wir bei Kontaktformularen und E-Mails Ihre Kontaktdaten und auch die Inhalte der Kommunikation.

Ihre personenbezogenen Daten werden auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und unseres berechtigten Interesses an der Bearbeitung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 2 lit. f DSGVO und, sofern die Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit der Erfüllung von Verträgen erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO erfolgt, erhoben und nach dem Abschluss der Bearbeitung für maximal zwei Jahre und hier unter Umständen in unserem CRM-System oder einer vergleichbaren Aufgabenorganisation gespeichert.

Wenn Sie als Anliegen Studien, Analysen, Gutachten und sonstiges Informationsmaterial von uns beziehen möchten, so fragen wir auf Basis des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a und lit f. DSGVO nach Ihrem Namen, Ihrem Unternehmensnamen und den Zweck der Verwendung sowie den für den jeweiligen Versandweg erforderlichen Informationen. Die Daten werden nur unternehmensintern und gegebenenfalls von dem mit dem Versand beauftragten Unternehmen verwendet. Es gelten die vorgenannten Lösch- und Aufbewahrungsregelungen.

Sofern Sie sich über uns zu einer Veranstaltung anmelden, sei es als Teilnehmer, Speaker, Moderator oder in sonstiger Funktion, kann es erforderlich sein, dass wir Ihre Daten an den Veranstalter weitergeben. Ihre Daten werden sechs Monate nach der Veranstaltung gelöscht. Als Rechtsgrundlage dient hier Ihr Interesse an der Partizipation gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und unser berechtigtes Interesse an Ihrer Zufriedenheit als Kunde gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Unser E-Mail-Newsletter-Service
Die Nutzung unseres kostenfreien E-Mail-Newsletter-Service erfordert eine vorherige Nutzerregistrierung und damit eine weitergehende Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise die längerfristige Speicherung Ihrer im Registrierungsprozess angegebenen E-Mail-Adresse und die Weitergabe dieser an unseren Newsletterversender. Die Verwendung Ihrer angegebenen personenbezogenen Daten erfolgt nur, wenn Sie uns diese übermittelt und ausdrücklich vorab in die zweckgebundene Verwendung eingewilligt haben, vgl. Nutzungsbestimmungen.

Ihre Bewerbung um eine Position oder ein Praktikum
Wir erheben und verarbeiten Ihre uns auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO mitgeteilten personenbezogenen Daten als Bewerber zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auf elektronischem Wege, d.h. durch Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder über ein auf dem Internetauftritt bereitgestelltem Bewerbungsformular, erfolgen.

Schließen wir mit Ihnen als Bewerber einen Anstellungsvertrag, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Wird von uns mit Ihnen als Bewerber kein Anstellungsvertrag geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern Sie uns nicht Ihr Einverständnis in eine längere Speicherung erteilt haben oder einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen unsererseits entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Unser berechtigtes Interesse

Wir verarbeiten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO Ihre personenbezogenen Daten in den Fällen, in denen die Wahrung unserer berechtigten Interessen oder die eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Hierunter fallen beispielsweise Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Leistungen und Produkten, die Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse zwecks direkter Kundenansprache, Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit, z.B. Zutrittskontrollen, Maßnahmen zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten und die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung von Ansprüchen bei rechtlichen Streitigkeiten. Ebenso fällt hierunter die werbliche Ansprache von Bestandskunden zur Verbesserung und Erweiterung unserer Leistungen und Produkte, so beispielsweise in Form einer E-Mail, um Ihnen Marketinginformationen zu ähnlichen Leistungen und Produkten zukommen zu lassen, die diese zuvor angefragt oder genutzt haben oder an denen diese teilgenommen haben. Einer solchen Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie zum Zeitpunkt der Erhebung dieser und jedes Mal, wenn Sie eine solche Mitteilung erhalten, formlos unter den in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten widersprechen.

Weiter fallen hierunter Maßnahmen zur Ermöglichung und Gewährleistung des IT-Betriebs und der IT-Sicherheit, d.h. der Bereitstellung des Internetauftritts einschließlich der Beobachtung des Besucher- und Nutzerverhaltens, die Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter auf dem Internetauftritt einschließlich Social-Media-Aktivitäten. In diesen Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten wie folgt:

Hosting
Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs unseres Internetauftritts einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir die unter Ziffer 3 näher beschriebenen Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Besuchern und Nutzern unseres Internetauftritts auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Internetangebots und auf Basis eines Auftragsverarbeitungsvertrages gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

Bereitstellung und Nutzung unseres Internetauftritts
Server-Logfiles
Beim Besuch und der rein informatorischen Nutzung unseres Internetauftritts, also wenn Sie nicht mit uns in Kontakt treten und Informationen übermitteln oder sich für unseren E-Mail-Newsletter-Service registrieren, erheben wir lediglich die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt. Diese Informationen werden in so genannten Server-Logfiles unseres Systems gespeichert. Zu diesen gehören:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • die zuvor besuchte Internetseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • IP-Adresse und anfragender Provider
  • Datum und Uhrzeit des Serverabrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Serverabruf

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen findet nicht statt. Ein Rückschluss auf Ihre Identität ist nicht möglich.

Die Erhebung dieser Daten ist technisch zwingend notwendig. Die Logfiles dienen der korrekten Auslieferung der von Ihnen angeforderten Inhalte des Internetauftritts, der Protokollierung abgewehrter und schadhafter Zugriffe auf unseren Internetauftritt, der Sicherstellung forensischer Tätigkeiten, der Sicherheit und Stabilität unseres Internetauftritts, der Unterstützung von Strafverfolgungsbehörden im Bedarfsfalle und der Optimierung der Inhalte unseres Internetauftritts.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Mit den genannten zwingenden Zwecken der Sicherung unseres Internetauftritts ist unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung dieser Daten gegeben. Eine Widerspruchsmöglichkeit besteht nicht.

Die Daten werden gelöscht bzw. anonymisiert, sobald sie zur Erreichung der genannten Datenverarbeitungszwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies ist in der Regel nach spätestens sechs Monate der Fall. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Cookies
Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unseres Internetauftritts Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen, so beispielsweise IP-Adresse, der verwendete Browser, das Betriebssystem über Ihren Rechner und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies versetzten den Betreiber eines Internetauftritts damit in die Lage, Sie als Nutzer zu erkennen und Ihnen so einen effektiven und sicheren Besuch des Internetauftritts zu ermöglichen, indem zum Beispiel Nutzereinstellungen gespeichert werden.

Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Passwörter werden nicht in Cookies hinterlegt. Cookies richten daher auf einem Rechner keinen Schaden an. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Als rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Verwendung von Cookies dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Sofern Sie auf Grundlage eines auf dem Internetauftritt erteilten Cookie-Hinweises (eingeblendeter Cookie-Banner) Ihre Einwilligung in die Verwendung von Cookies erteilt haben, dient als Rechtsgrundlage der Verarbeitung zudem Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Die meisten Internetbrowser sind so voreingestellt, dass sie Cookies standardmäßig akzeptieren. Sie können Ihre Browser-Einstellung aber entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren. Sie können Ihren Browser beispielsweise so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies stets vorab informiert werden und im Einzelfall entscheiden können, ob Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen, oder, dass Cookies komplett verhindert werden. Allerdings können Sie in diesen Fällen, je nach gewählter Konfiguration, nicht mehr alle Funktionen des betreffenden Internetauftritts verwenden.

In Ihren Browsereinstellungen können Sie bereits in Ihrem Internetbrowser gespeicherte Cookies auch manuell löschen. Bitte beachten Sie hierbei, dass sich die Funktionsweisen der verschiedenen Internetbrowser unterscheiden. Die Anleitung für die Verwaltung von Cookies (Konfiguration) auf Ihrem Browser finden Sie in der Regel unter der Hilfe-Funktion des Browsers oder in der Bedienungsanleitung Ihres Smartphones.

Der überwiegende Teil unseres Internetauftritts funktioniert auch mit abgeschalteten Cookies.

Google Analytics

Für den Internetauftritt nutzen wir den Werbeanalysedienst Google Analytics, einen Service der Firma Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Goolge Analytics verwendet Cookies. Dies sind Textdateien, die auf Ihrem Rechner gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung des Internetauftritts durch Sie ermöglichen. Erfasst werden unter anderem Informationen über das von Ihnen eingesetzte Betriebssystem, Ihren Browser und Ihre IP-Adresse. Die durch den Cookie erzeugten Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, Ihre IP-Adresse von Google wird innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Bei der von Google verwendeten IP-Anonymisierungsmethode wird die vollständige IP-Adresse zu keinem Zeitpunkt auf eine Festplatte geschrieben, da die gesamte Anonymisierung fast unmittelbar nach Erhalt der Anforderung im Arbeitsspeicher erfolgt. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Mit Google haben wir einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen. Google wird die erhobenen Daten rechtlich auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in unserem Auftrag nutzen, um die Verwendung unseres Internetauftritts durch Sie auszuwerten, um Berichte über Ihr Nutzerverhalten zusammenzustellen und um uns gegenüber weitere, verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie allerdings darauf hin, dass in diesem Fall möglicherweise der Internetauftritt nur eingeschränkt nutzbar sein könnte. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Außerdem können Sie die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivierenGoogle Analytics wieder aktivieren (derzeit deaktiviert)

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

 

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir nutzen Dienste verschiedener Anbieter, um deren Inhalte und Services in unser Internetangebot einzubinden. Hierzu gehören Anbieter von Schriftarten und von Videodiensten. Zur Abwicklung ihrer Dienste erheben und speichern die Anbieter Ihre IP-Adresse. Für Zwecke des Marketings und der Statistik verwenden sie so genannte Pixel-Tags, unsichtbare Grafiken, auch „Web-Beacons“ genannt. Durch „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten eines Internetauftritts ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Internetseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Internetangebots enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Diese Dienste verwenden wir, um Ihnen ein nutzergerechtes und effizientes Internetangebot bereitstellen zu können. Rechtliche Grundlage dieser in unserem berechtigten Interesse liegenden Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSVGO.

Google Fonts
Wir binden die Schriftarten „Google Fonts“ des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, in unser Internetangebot ein. Die Datenschutzerklärung finden Sie unter: https://www.google.com/policies/privacy/, die Opt-Out-Funktion unter: https://adssettings.google.com/authenticated.

Youtube
Wir binden eventuell Videos der Plattform „YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, auf unserem Internetangebot ein. Die Youtube-Videos werden über die www.youtube-nocookie.com/-Option (»erweiterter Datenschutzmodus«) eingebettet. Solange Sie das Video nicht aufrufen, werden keine Cookies gesetzt. Allerdings werden im »Local Storage« des Webbrowsers noch Daten, über die jeweilige Session hinaus, gespeichert. Unter ihnen ist auch eine sog. Device-ID, deren Funktion unklar ist. Der Aufruf unserer Seiten führt damit zu einer Verbindungsaufnahme mit Youtube und dem Double-Click-Netzwerk. Bei Aufruf des Videos wird eine Verbindung zu Servern von Youtube hergestellt. Dabei werden weitere Datenschutzverarbeitungen ausgelöst. Darauf haben wir keinen Einfluss. Die Datenschutzerklärung finden Sie unter: https://www.google.com/policies/privacy/, die Opt-Out Funktion unter: https://adssettings.google.com/authenticated.

Kommunikation über Social Media

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit mit uns zu unternehmensbezogenen und sonstigen Themen über soziale Netze, Plattformen, Foren und Blogs kommerzieller und privater Drittanbieter zu kommunizieren. Derzeitig sind wir auf folgenden Social-Media-Kanälen vertreten:

Twitter:       https://twitter.com/BarkowConsult

LinkedIN:    https://www.linkedin.com/in/peter-barkow-2b1b0910/

Xing:           https://www.xing.com/profile/Peter_Barkow/cv?sc_o=mxb_p

AngelList:   https://angel.co/peter-barkow

Medium:     https://medium.com/@BarkowConsult

Pinterest:    https://www.pinterest.de/barkowconsult/

Facebook:   https://www.facebook.com/Barkow-Consulting-793494344033174/

Instagram:  https://www.instagram.com/barkowconsulting/

Google+:     https://plus.google.com/b/111152079192505054544/

Die Anbieter dieser Ihre Daten verarbeitenden Dienste haben Ihren Firmensitz mehrheitlich außerhalb der Europäischen Union und damit außerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO. Dies kann die Verfolgung und Durchsetzung Ihrer Rechte erschweren. Sofern US-Anbieter unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind, verpflichten sie sich jedoch, europäischen Datenschutzstandard einzuhalten.

Die Anbieter analysieren in der Regel Ihr Nutzungsverhalten und verwenden Ihre Nutzerprofile zusammen mit Ihren Daten zu Marktforschung- und Werbezwecken. Für weitergehende Informationen zu den von Ihnen von den jeweiligen Anbietern erhobenen Daten, den Verarbeitungszwecken und Ihren Rechten, so insbesondere Ihren Rechten auf Auskunft und Widerruf, empfehlen wir, sich mit den Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Drittanbieter, auf die wir verlinken, vertraut zu machen:

  • Twitter

Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA
Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active

  • LinkedIn

LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland
Datenschutzerklärung: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy
Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active

  • Xing

XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland
Datenschutzerklärung/Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

  • AngelList

Venture Hacks Inc., 90 Gold Street, San Francisco, CA 94133, USA
Datenschutzerklärung: https://angel.co/privacy
Opt-Out: https://angel.co/help

  • Medium

A Medium Corporation, 799 Market Street, 5th Floor, San Francisco, CA 94103, USA
Datenschutzerklärung: https://medium.com/policy/medium-privacy-policy-f03bf92035c9

  • Pinterest

Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA 94301, USA
Datenschutzerklärung/Opt-Out: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy

  • Instagram

Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA
Datenschutzerklärung/Opt-Out: http://instagram.com/about/legal/privacy/

  • Facebook

Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland
Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/
Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active

  • Google+/ YouTube

Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy
Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated
Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Sofern Sie bei der Nutzung dieser Social-Media-Kanäle von den jeweiligen Anbietern um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten wurden, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO als Grundlage. Im Übrigen basiert die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserem berechtigten Interesse an Kommunikation und Information mit Ihnen als Nutzer gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

6. Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten

Wir legen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zu den unter Ziffer 5 genannten Zwecken gegenüber den dort, den hier und den unter Ziffer 7 genannten Dritten offen. Bei der Offenlegung oder Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten ergreifen wir angemessene Maßnahmen, um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten in Einklang mit geltendem Recht verarbeitet, gesichert und übermittelt werden.

Innerhalb von Barkow Consulting GmbH

Grundsätzlich verarbeiten wir personenbezogene Daten nur innerhalb unseres Unternehmens. Innerhalb unseres Unternehmens verarbeiten wir auf unseren Servern sämtliche personenbezogene Daten, die wir zur Erfüllung unserer (vor-)vertraglichen und gesetzlichen Pflichten und zur Wahrung unserer berechtigten Interessen benötigen. Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten hierbei nur diejenigen Stellen, die diese zur Erfüllung ihrer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Geschäftspartner, Dienstleister und Erfüllungsgehilfen

Ihre personenbezogenen Daten geben wir nur an Dritte, wie unsere Geschäftspartner, Dienstleister und Erfüllungsgehilfen, weiter, wenn Sie hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist. Ihre Daten geben wir nur in dem Umfang weiter, wie es für die entsprechende Leistung erforderlich ist. In geschäftlicher Beziehung stehen wir mit PR- & Design-Agenturen zur Erstellung von Pressematerialien, Icons und Graphiken sowie mit unseren Rechtsanwälten und Steuerberatern.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nur auf Basis vertraglicher Vereinbarungen, in welchen wir die Dritten auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Regelungen, die Gewährleistung Ihrer Rechte und den Schutz der Vertraulichkeit Ihrer Daten verpflichten.

Externe Dienstleister

Im Bedarfsfalle beauftragen wir im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverträgen gemäß Art. 28 DSGVO andere Unternehmen und Personen mit der Ausführung bestimmter Aufgaben, die zu unseren Dienstleistungen beitragen. Diese externen Dienstleister werden von uns sorgfältig ausgewählt.

Wir achten darauf, dass wir personenbezogene Daten nur in dem Umfang an externe Dienstleister weitergeben oder sie auf unsere personenbezogenen Daten zugreifen lassen, wie dies zur Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlich ist. Die personenbezogenen Daten dürfen von den externen Dienstleistern nicht für andere Zwecke genutzt werden, insbesondere nicht für ihre eigenen Zwecke oder für die Zwecke Dritter. Auch verpflichten wir die Unternehmen und Erfüllungsgehilfen vertraglich darauf, die Vertraulichkeit personenbezogener Daten zu wahren.

Für die Erbringung unserer IT-Services und IT-Prozesse sind wir unter Umständen auf externe Dienstleister angewiesen, so zu Zwecken des Hostings und der Bereitstellung von Datenverarbeitungsdiensten. Mit der Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn, unserem Host Strato AG, Pascalstrasse 10, 10587 Berlin haben wir einen jeweils einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen.

Unternehmensübertragungen

Im Zusammenhang mit Neugründungen, Umstrukturierungen, Fusionen oder Veräußerungen oder anderen Übertragungen von Wirtschaftsgütern („Unternehmensübertragungen“) übermitteln wir Daten, einschließlich personenbezogener Daten, in angemessenem Umfang und sofern dies für die Unternehmensübertragung erforderlich ist, vorausgesetzt, die empfangende Partei stimmt zu, Ihre personenbezogenen Daten auf eine Weise zu behandeln, die den geltenden Datenschutzgesetzen entspricht. Als rechtliche Grundlage dient hier Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir stellen die Vertraulichkeit von personenbezogenen Daten hierbei kontinuierlich sicher und informieren betroffene Personen, bevor personenbezogene Daten anderen Datenschutzbestimmungen unterworfen werden.

7. Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer

Eine Datenübermittlung an Stellen außerhalb der Europäischen Union (EU) und außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), d.h. eine Datenübermittlung in sogenannte „Drittstatten“, erfolgt auf Basis der Art. 44 ff. DSGVO auf Grundlage Ihrer Einwilligung, zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen oder aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung.

Solche Übermittlungen in Drittländer können grundsätzlich alle unter Ziffer 5 und 6 dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Verarbeitungstätigkeiten umfassen. Diese Datenschutzerklärung gilt auch dann, wenn wir personenbezogene Daten in Drittländer übermitteln, in denen ein anderes Datenschutzniveau vorherrscht als im Land Ihres Wohnsitzes. Insbesondere betrifft eine internationale Datenübermittlung folgendes Szenario:

Sofern eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Länder, für die kein Angemessenheitsbeschluss in Bezug auf das Datenschutzniveau von der Europäischen Kommission vorliegt, wie unter http://ec.europa.eu/justice/data-protection/international-transfers/adequacy/index_en.htm aufgeführt, erfolgt diese auf der Grundlage von vertraglichen Vereinbarungen, welche die von der Europäischen Kommission erlassenen Standardvertragsklauseln oder andere Garantien enthalten, die dem geltenden Recht entsprechen.

Unser E-Mail-Provider „Slack“ von Slack Technologies Limited, 4th Floor, One Park Place, Hatch Street Upper, Dublin 2, Irland, ist zertifizierter Teilnehmer des EU-US Privacy Shield Frameworks und des Swiss-US Privacy Shield Frameworks und hat die Einhaltung der entsprechenden Vorgaben bestätigt. Die Datenschutzerklärung finden Sie hier: https://bc-hub.slack.com/intl/de-de/privacy-policy#international.

8. Links zu Dritten

Unser Internetangebot enthält Links zu Internetauftritten und Social-Media-Kanälen anderer Bertreiber, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht bezieht. Wir können keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang Ihrer Daten auf den Internetauftritten und Social-Media-Kanälen anderer Betreiber übernehmen, da wir keinen Einfluss darauf haben, dass diese die Gesetze zum Datenschutz einhalten. Sofern Sie unser Internetangebot verlassen, beachten Sie bitte die Datenschutzerklärungen der anderen Anbieter.

9. Löschung Ihrer Daten

Grundsätzlich löschen oder sperren wir die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen oder über Sie verarbeiten, soweit in dieser Datenschutzerklärung nicht anders angegeben, sobald sie nicht länger für den vertraglichen oder gesetzlichen Zweck benötigt werden, zu dem sie ursprünglich erhoben wurden.

In einigen Fällen sind wir jedoch aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten über einen längeren Zeitraum hinweg zu speichern, so bei Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten im Handels- und Steuerrecht. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwischen sechs und zehn Jahren. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zum Erhalt von Beweismitteln benötigen, gelten die gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt. In diesen Fällen speichern wir die Daten lediglich für diese gesetzlichen Zwecke weiter, verarbeiten sie aber nicht anderweitig und löschen sie nach Ablauf der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist.

10. Wie wir Ihre personenbezogenen Daten schützen

Wir schützen Ihre personenbezogenen Daten nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO durch organisatorische und technische Maßnahmen, insbesondere um die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit, Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung auf Dauer sicherzustellen. Hierbei berücksichtigen wir gemäß Art. 25 DSGVO den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung und Auswahl von Hardware, Software und der unseren Leistungen und Produkte zugrundeliegenden Prozesse, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und Datenminimierung, z.B. durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen. Zudem erhalten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich diejenigen Mitarbeiter oder Dienstleister, die Ihre Daten zur Erfüllung eines Geschäftszwecks oder zur Ausübung ihrer Pflichten kennen müssen.

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, nutzen wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren, z.B. SSL oder TLS über https. Bei einer unverschlüsselten Kommunikation via E-Mail kann die vollständige Datensicherheit auf dem Übertragungsweg zu unseren IT-Systemen von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir bei Informationen mit hohem Vertraulichkeitsbedürfnis eine verschlüsselte Kommunikation oder den Postweg empfehlen.

Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung kontinuierlich verbessert.

11. Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und wenn dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie weitere Informationen und Kopien Ihrer Daten, Art. 15 DSGVO. Sie können insbesondere Auskunft erhalten über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogener Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder werden, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder die Kriterien der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidung einschließlich Profiling sowie eine Übermittlung in Drittländer oder an internationale Organisationen.

Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht auf Berichtigung unrichtiger und das Recht auf Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten.

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht auf unverzügliche Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten gemäß Art. 17 Abs. 1 lit. a bis f DSGVO, insbesondere wenn Ihre Daten für die Zwecke, zu denen sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind oder Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der Daten widerrufen haben und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt, sofern die Verarbeitung nicht gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten für die Dauer die wir die Richtigkeit überprüfen, die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Einschränkung der Verarbeitung anstelle der Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger benötigen, Sie diese jedoch benötigen, um einen Rechtsanspruch geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen oder Sie der Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO widersprechen, solange wir verifizieren, ob unsere berechtigten Gründe Vorrang vor den Ihrigen haben. In diesen Fällen werden die Daten für die Verarbeitung gesperrt.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die wir zur Erfüllung eines Vertrags oder auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder direkt an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln, sofern und soweit Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben.

Recht auf Widerruf
Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt, d.h. der Widerruf wirkt für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Widerspruchsrecht

Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO, d.h. der Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse und Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, d.h. der Datenverarbeitung auf Grundlage einer Interessenabwägung, erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, so verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können dafür überzeugende, berechtigte Gründe und ein vorrangiges Interesse an der Verarbeitung oder in Bezug auf die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vorweisen. Falls Sie der Verarbeitung widersprechen, geben Sie bitte an, ob Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung durch uns wünschen.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung verarbeiten, haben Sie ebenfalls das Recht hiergegen Wiederspruch einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zu wissenschaftlichen oder statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO verarbeiten sollten, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der wissenschaftlichen Forschung oder für statistische Zwecke, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Ihren Widerspruch können Sie mit dem Betreff „Widerspruch“ jederzeit an uns richten:

– per E-Mail an datenschutz@BarkowConsulting.com

– per Brief an Barkow Consulting GmbH, Datenschutzbeauftragter, Rethelstrasse 38, 40237 Düsseldorf.

Recht auf Beschwerde

Gemäß Art. 77 DSGVO steht Ihnen das Recht zu, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen, insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt.

12. Zugriffsbeschränkung

In bestimmten Situationen können wir Ihnen den Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt gewähren. Wenn wir Ihren Zugriffsantrag ablehnen, teilen wir Ihnen den Grund für die Ablehnung mit, Art. 89 DSGVO.

13. Änderung unserer Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich zu ändern und anzupassen und Änderungen Ihrer Daten nachzupflegen. Die jeweils aktuelle Fassung ist jederzeit unter www.BarkowConsulting.com/datenschutz abrufbar, speicherbar und ausdruckbar. Bei Ihrem nächsten Besuch gilt die neue Datenschutzerklärung.

Stand: 2018